Česky | English | Deutch | Italiano

Fahrzeugpark

besteht aus 55 Wageneinheiten, die maximale Variabilität des Fahrzeugparks gewährleisten. Wir bieten Beförderungen der Waren in Menge von 1 EURO-Palette bis 38 EURO-Paletten, von Stückgut bis grosräumigen Ladungen mit Volumen bis 120 m3. Die Mehrheit der Wageneinheiten besteht aus Pritschenfahrzeugen, nicht nur Einzelwagen, sondern auch leichte und schwere Züge und Sattelzüge. Ein Bestandteil unseres Fahrzeugparks sind auch spezielle Sattelauflieger in Kühlausführung, die mit einem selbsttragenden Isolierkasten ausgerüstet sind. Der Kasten verfügt über eine Wärmedurchgangszahl von k= 0,3 W.m-2.K-1 und ist mit Tiefkühl-Aggregaten zur Beförderung der tiefgefrorenen Lebensmittel zur Kühlung, bzw. auch zur Wärmung oder zur erforderlichen Klimatisierung während der Fahrt ausgestattet.

Durch diese Variabilität des Fahrzeugparks können wir mehrere Kombinationen der Wageneinheiten gewährleisten, d.h. von Einzelwagen und leichten Zügen bis zu schweren Sattelzügen mit Ladevolumen von 120 m3, bzw. 38 EURO-Paletten. Unsere Sattelauflieger und schwere Pritschenzüge können in zwei Gruppen geteilt werden:

Zu der ersten Gruppe gehören vor allem die Fahrzeuge, die mit klassischen Seitenwänden, Seil und Plane in der TIR-Ausführung, d.h. mit Zollverschluss, ausgerüstet sind. Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass jede Plane zur Erleichterung der Arbeiten bei Kranverladung geschoben werden kann. Zu der zweiten Gruppe gehören Fahrzeuge, die mit einer unabhängig schiebbaren Plane auf Seiten und im Dachteil, sog. "Schiebeplane" (oder "Courtain Sider" auf Englisch), ausgestattet sind. Diese Fahrzeuge ermöglichen auch Ladungen mit einer Ladebreite von 2,48 - 2,55 m. Unsere schweren Fahrzeuge verfügen über eine Innenhöhe des Laderaums von 3,00 m mit einer Möglichkeit, das Dach bei Ladung, bzw. Abladung der Waren, zur Erleichterung der Handhabung, noch aufzuheben.

Das Fahrpersonal von schweren Fahrzeugen besteht überwiegend von zwei Fahrern, dies zur Sicherung der Expressbeförderungen mit Hinsicht auf maximale Flexibilität und Sicherheit.

Alle unseren Wagen sind mit Handys, Funkanlagen und GPS-Modulen (Global Positioning System) ausgestattet. Dadurch wird sofortige Übersicht und stetige Überwachung der Fahrzeuge, d.h. auch der Waren von der Ladung bis zu der Zustellung an den schließlichen Empfänger, gewährleistet. Durch eine Überwachungsanlage können ausführliche und genaue Zeitangaben, geografische Daten, zurückgelegte Strecke und Fahrtdauer stetig angegeben werden. Alle unseren Fahrzeuge werden auf einem Kontrollpult in der Dispatcherzentrale überwacht und bezugnehmend darauf können wir jederzeit ausführliche und genaue Informationen über die Abwicklung der Beförderung geben.

Eine weitere Standardausstattung unserer Pritschenfahrzeuge, grosräumigen Sattelzüge und Kühlwagen ist die Ausrüstung für Gefahrentransporte entsprechend den ADR-Bedingungen. Damit können wir unsere maximale Flexibilität zu den Kundenbedürfnissen gewährleisten.

Alle unseren Lastkraftwagen des Fahrzeugparks sind der DAF Marke.

Wir bemühen uns darum, die Umweltbelästigung durch unsere Unternehmung so weit wie möglich zu reduzieren. Hinsichtlich des Umweltschutzes ergänzen wir stetig unseren Fahrzeugpark mit neuen Wagen. Bisher haben wir bedeutsame Ergebnisse auf diesem Gebiet erreicht und bezugnehmend darauf 50% unserer Fahrzeuge entsprechen der europäischen Emissionsnorm EURO 5 und 50% der Norm EURO 6.

Für alle Fahrzeuge haben wir eine Haftpflichtversicherung entsprechend den CMR-Bedingungen in Höhe von CZK 10.000.000,- abgeschlossen.

Alle Fahrer in unserer Gesellschaft unterziehen sich den regelmäßigen ärztlichen Untersuchungen und den gesetzlichen Schulungen über berufliche Fähigkeiten und Arbeitsschutz. Die zur ADR-Beförderung beauftragten Fahrer absolvieren auch regelmäßige Schulungen über Vorschriften des internationalen Verkehrs und der Beförderung gefährlicher Güter.

7 8 9
 

Copyright (c) 2006 Pavel Pospíšil